Wintergemüse – Pastinaken aus dem Ofen

Pastinaken waren lange Zeit ein Gemüse, das bei mir gar nicht auf den Tisch kam bzw. auch überhaupt nicht auf meinem Kochradar. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich damit nicht allein da stehe. Noch vor ein paar Jahren war es so gut wie auf keiner Speisekarte zu finden. Doch das ändert sich nun seit einiger Zeit, auch völlig zurecht. Ich glaube der erneute Siegeszug startete tatsächlich in den Gourmetküchen dieses Landes und arbeitete sich langsam aber sich auch auf die Teller der Ottonormalverbraucher vor. Neben dem leckeren würzigen Geschmack, bringt die Wurzel auch noch reichlich Vitamin C mit. Bei mir steht das Wurzelgemüse vor allem als leckeres Ofengemüse ganz hoch im Kurs, als kleine Vorspeise vor dem Hauptgang passt es einfach perfekt in die Herbst- Winterzeit. Wie bei vielen Rezepten für Ofengemüse ist auch dieses an Simplizität nicht zu überbieten.

Man benötigt für zwei Personen:

300-400g Pastinaken

2 Schalotten

2 EL Olivenöl

1 EL Zitronensaft

Rosmarin

Schwarzer Knoblauch

Pfeffer, Salz

1 TL Honig (wobei es auch ohne Honig lecker wird, also je nach Geschmack

 

Pastinaken schälen (der erdige Duft ist einfach fantastisch) und längs vierteln, ebenso die Schalotten. Den schwarzen Knoblauch ebenfalls vielen oder halbieren. Die restlichen Zutaten in einer Schüssel vermengen. Pastinaken und Schalotten dazugeben und gut vermischen, sodass das Gemüse mit der Flüssigkeit gut bedeckt ist. Das ganze dann auf ein Backblech in den vorgeheizten Backofen  (180°-200°), für ca. 20-30 Minuten.

pastinake1

Ich persönlich mag es immer ein bisschen knuspriger, daher gehe ich in der Regel nach Augenmaß.

pastinake2

Dann bleibt nur noch es sich schmecken lassen.

Was ist euer Lieblingsrezept mit dieser tollen Knolle?

 

One thought on “Wintergemüse – Pastinaken aus dem Ofen

Schreibe einen Kommentar zu Diana Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.